VirtueMart E-Mail Pro und VirtueMart Rechnung Pro
Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2013
    Beiträge
    17

    Regeln und Produkte

    Werte Community!
    Vielleicht kann mir ja hier jemand helfen.
    Ich müsste für den Kauf eines Produktes eine Gebühr automatisch mittels Regeln hinzufügen. Die Gebühr verändert sich nicht mit der Anzahl der gekauften Produkte.
    Diese Gebühr gilt nur für ein Produkt im Shop und nicht für andere.
    Was ich schon probiert habe: Eine Regel erstellen "Gebühr" mit dem Attribut "nach Steuer der Rechnung hinzufügen"
    und diese dem Produkt zuzuordnen.
    Jetzt habe ich aber die Gebühr bei allen Rechnungen dabei.
    Habe auch versucht der Regel eine Produktkategorie zuzuordnen - ohne Erfolg, gleiches Ergebnis.
    Irgendwer eine Idee was ich falsch mache.
    Vielen Dank für Eure Hilfe, probier jetzt schon seit gestern rum.....

  2. #2
    Super-Moderator Avatar von Milbo
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    1.002
    Kein großes Problem.

    VirtueMart 2 hat mehrere Systeme zur Auswahl. Es können einmal Regeln erstellt werden und diese kann man Produkten zu ordnen. Das ist allerdings NICHT der elegante Weg. Dieser Weg ist entweder für Leute, die einen alten vm1.1 migrieren und erstmal garnichts ändern wollen, oder um in einem Sonderfall die allgemeinen Regeln zu überschreiben.

    Der Witz an den allgemeinen Regeln ist, dass sie über verschiedene Bedingungen gesteuert werden. Kategorie, shoppergruppe, Versandaddresse nach Land und/oder Staat (bzw Bezirk usw).

    Es gibt 2 Hauptgruppen von Regeln
    - für Produkte
    - für den gesamten Warenkorb

    Für Deutschland ist am besten geeignet
    - Mehrwertsteuer pro Produkt
    - Preismodifikator nach Steuer (pro Produkt)
    - Preismodifikator nach Steuer pro Rechnung

    Deutsche Mehrwertsteuer:
    Einmal die Regel erstellen, Mehrwertsteuer pro Produkt auswählen, mathematische Operation +%, Wert 19, Währung Euro, fertig.
    Nichts weitereintragen.

    VirtueMart Regel Nr 1: Wenn etwas für alles gelten soll, trage nichts ein.

    2 verschiedene Mehrwehrtsteuersätze:
    Man erstellt einfach 2 Regeln und fügt die Kategorien der jeweiligen Produkte hinzu. So würde Camping 19% bekommen und alles in der Kategorie "Supermarkt" einfach 7%.
    Klar gibts auch gemischte Kategorien. Dafür benutzen wir einen kleinen Kniff, erscheint erst etwas umständlich, ermöglicht aber sehr viele Variationen.
    2 Produktkategorien erstellen, Name Food 7% und NonFood 19%, beide Kategorien dürfen nicht veröffentlicht werden (also unpublishen). Dann das Produkt welches mit 7% berechnet werden soll einfach der Kategorie Food 7% zu ordnen.

    Wichtig ist es die Mehrwertsteuer auszuwählen und nicht die normale Steuer, die ist nämlich eher für Zoll und ähnliches gedacht (Alkohol nach Skandinavien z.B.). Denn wenn Mehrwertsteuer ausgewählt ist, dann wird diese dem Preisnachlass entsprechend zurückgerechnet.

    Allerdings, will man das ganze jetzt Europaweit mit entsprechender Steuer machen braucht man ein Plugin Orders : EU Vat ID checker

    Die Berechnungen können noch verfeinert werden. Man kann verschiedene Selbstkosten definieren, pro Menge und Shoppergruppe. Man kann auch kurzzeitig mal einen Preis überschreiben. Man kann auch Regeln erzeugen, die nie gültig sind (Datum in der Vergangenheit), aber zum überschreiben benutzt werden können (Sonderangebote). Ich betone nochmals, die Einstellungen für die Preise in "Produkt Preisangaben" sollten sein
    "Standard-Regeln zuordnen", "Allgemeine Regeln zuordnen" und gewöhnlicherweise keine Shoppergruppe => gilt dann für alle (siehe Regel Nr 1).

    Wer Quantity Regeln einfacher Konfigurieren will sollte unser Quantity plugin benutzen Products : Quantity related price calculation
    Es kann auch benutzt werden für Preisnachlässe ala "Wer für mehr als 100 euro kauft, bekommt 5%). Wir bauen gerade einen neuen Kalkulator, dann werden auch bei mehreren Discounts pro Rechnung die Mehrwertsteuer richtig gerechnet. Ausserdem gibt es jetzt auch Regeln pro Kart abhängig nach Kategorie.

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.09.2014
    Beiträge
    1

    Frage Einmahliger Aufschlag pro Rechnung nach Produkten!

    Hallo zusammen,

    folgende Herausforderung habe ich gerade: Ich bitte verschiedene Erzeugnisse an die einen gekühlten Versand und eben
    keine Kühlung erfordern. Für den gekühlten Versand versuche ich eine Gebühr pro Rechnung einzufügen.

    Folgendens habe ich bereits erstellt: Eine Rechenregel mit "Preismodifikator vor Steuern pro Rechnung", Eine nicht veröffentliche Kategorie erstellt und diese der Rechenregel zugeordnet.
    Das Produkt der nicht öffentliche Kategorie zugeordnet.

    Die Produkte sind der "Standart Regel" und "Allgemeinen Regel" zugeordnet.

    Die hinterlegte Gebühr wir jedoch bei allen Produkten zugeordnet!

    Wie kann ich es lösen das nur bei bestimmten Produkten die Gebühr berechnet wird?

    Liebe Grüße,
    Ennox

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •