Beiträge von brandiware

    VirtueMart 3.6.11 10270


    Wie geschrieben, das Problem besteht darin, dass der Kunde "Bestätigt" als Bestellung eingegangen und geprüft verstanden hat,

    dass VM "Paid" auf "yes" setzt sobald von "Offen" auf "Bestätigt" gewechselt wird. Und dann zeigt die Rechnung "Partially Paid" an.


    Mit diesem Wissen lässt sich der gewünschte Bestellprozess konfigurieren.


    Dir jedenfalls besten Dank für Deine schnelle und freundliche Hilfe


    Grüsse

    Stefan

    Hallo Stefan,


    VM ist die aktuellste Version. Keine Ahnung ob "Offen" hinzugefügt wurde. Jedenfalls ist es hier im Shop mit dem Code P. "Bestätigt" hat den Code C. Für den Code U gibt es aktuell keinen Status - was bedeutet dieser Code ?


    Die zentrale Frage aber bleibt: Wann wird das Merkmal "Partially Paid" auf der Rechnung gesetzt ? In diesem Shop wird nicht Online Bezahlt. Also muss das Merkmal durch einen Statusübergang (wahrscheinlich von P auf C) gesetzt werden. Oder ?


    und - warum kann der Status "Offen" nicht bei den Auslösern für Email Shopper eingetragen werden ? (möglicherweise solange nicht, bis keine Order mehr in diesem Status ist ?)


    Danke für Deine Hilfe und Grüsse aus Egringen

    Stefan

    Hallo liebe VM Experten,


    wir haben bei Bestellungen das folgende Verhalten:


    1. Kunde bestellt

    2. VM Backend zeigt Bestellung als "Offen", schickt keine Bestellbestätigung

    3. Bestellung wird im Backend auf "Bestätigt" gesetzt

    4. VM schickt Email mit Bestellbestätigung UND Rechnung - darin ist unter dem Endbetrag "Partially Paid" ausgewiesen als wäre die Rechnung schon bezahlt


    Wir müssten wohl in der Konfig unter "Standard-Bestellstatus, bei welchem eine E-Mail an den Käufer versendet wird" den Status "Offen" eintragen damit

    der Kunde eine Bestellbestätigung bekommt und unter "Standard-Bestellstatus, bei welchem eine Rechnung versendet wird" ebenfalls damit

    er auch eine Rechnung ( mit offenem Endbetrag) bekommt.


    Der Status "Offen" lässt sich hier aber nicht auswählen, warum ist das so ?


    Unter Umständen ist dies ein altes Folgeproblem der Migration des alten VM2 Shop auf VM3 vor einiger Zeit ?


    Gibt es eine Beschreibung des VM Bestellprozesses worin wir sehen wann VM den "Partially Paid" Betrag setzt (lässt sich das konfigurieren)?


    Vielen Dank für jede Hilfe

    Stefan

    Hallo liebe Community,


    was muss ich machen dass Umlaute in de-DE.override.ini codiert werden können und auch als Umlaut auf dem Front-end erscheinen.


    Aktuell müssen wir hier alles mit "ue" "oe" usw. eintragen weil die Umlaute nicht angezeigt werden.


    Dankeschön für Eure Hilfe

    brandiware

    Hi alle,


    wenn Multi-Variant Produkte als Zubehör (related products) zu einem VM Produkt angezeigt werden entstehen Fehler bei der Variantenauswahl.

    D.h. bei der Wahl einer Variante kommt ein Seitenfehler. Dieser kommt wohl weil die VM Routing Logik in dieser Konstellation eine ungültige itemID erzeugt.

    Wir haben in unserem Markt die VM Produktdetail View angepasst und einzeln angezeigt. Als Aufruf von einem Menu oder sonstigen Link funktionieren

    die Varianten einwandfrei.


    Als "Workaround" lässt sich das Problem umgehen wenn die Routing Logik (wie von Milbo aufgezeigt) umgestellt wird (Haken bei "Use full category tree..." entfernen:




    Das Problem tritt ausserdem nur bei eingeschaltetem SEF (Suchmaschinenfreundlicher URI) auf.

    Der Versuch ist leider gescheitert. Die Produktvarianten - Attribute können zwar angelegt werden und werden im Produktdetail angezeigt. Aber die Auswahl funktioniert danach nicht, d.h. die richtigen Varianten je Auswahl werden nicht angezeigt. Interessanterweise werden beim menügeführten blättern in den Varianten die jeweiligen Werte korrekt in den dropdowns angezeigt.

    Ok. Es gibt eine neue Erkenntnis zu diesem Thema.


    In der Produkttabelle von virtuemart lässt sich die Beziehung Produkt zu Produktvariante direkt (z.B. via phpAdmin)
    erzeugen. Ich werde diesen Lösungsweg weiter verfolgen, mal sehen ob multi-variants und alle funktionalen Abhängikeiten
    diesen Eingriff mitmachen. In der Zwischenzeit wäre ich für Hilfestellung von Wissenden sehr dankbar.

    Hallo VM Experten,


    ich habe eine grosse Anzahl von Produkten aus VM 2.x nach VM 3 migriert.
    In der alten Installation wurde das Feature Produktvarianten nicht genutzt.
    Jetzt möchte ich aus diesen Produkten Varianten zusammenstellen. D.h. ein Produkt wird als unveröffentliches
    Vaterprodukt definiert und alle Varianten damit verknüpft.
    Es ist mir geläufig neue Varianten anzulegen. Wie man bestehende Produkte als Varianten verknüpft habe ich
    noch nicht herausgefunden. Hat jemand eine Idee ?


    Besten Dank im voraus
    Stefan