abgeschlossene Bestellung wird nach Wochen erneut als Email zugestellt und Bestellstatus wurde geändert

  • Hallo,


    jetzt habe ich wieder das gleiche Problem.


    Wir haben einen seriösen Kunden, der vor 7 Monaten im Shop eine Bestellung getätigt hat. Nun hat er eine neue Bestellung ausgelöst. Soweit so gut.


    3 Minuten vor dieser neuen Bestellung bekamen wir allerdings wieder eine Mail mit der Bestätigung der Bestellung von vor 7 Monaten und wieder war der Status der alten Bestellung auf "Bestätigt" gesetzt worden, der zuvor auf "abgeschlossen" stand.


    Ein Blick ins Logbuch zeigt, dass dieser Kunde ganz offensichtlich über folgenden Link auf unsere Seite gesprungen ist:


    .../vmshop/index.php?option=com_virtuemart&view=pluginresponse&task=pluginresponsereceived&on=ABCD0999&pm=12


    Zuvor war kein Eintrag mit dieser IP Adresse im Logbuch. Danach hat er dann die neue Bestellung getätigt.


    Offensichtlich löst dieser Link diesen problematischen Prozess aus: Status wird auf "Bestätigt" gesetzt und Email versendet. Es muss ich entweder um einen Link handeln, den er in seiner Bestätigungsmail erhalten hat oder, was ich eher vermute, dass er während der Bestellung (z.B. nach dem Bezahlvorgang) sich diese Seite unter seinen Favoriten abgespeichert hat und sie nun als Einstieg für eine neue Bestellung benutzt.


    Das fatale ist, dass man (außer an der Bestellnummer) nicht erkennen kann, ob es sich um eine alte oder neue Bestellung handelt. Wir hatten konkret den Fall, dass die Ware ein zweites Mal versendet wurde, die Zahlung über Paypal aber nur einmal gekommen war. Das darf definitiv nicht passieren! Was sehr nützlich wäre, wenn zusätzlich zu der Bestellnummer auch noch das Bestelldatum in einer Bestätigungs-Email angegeben wäre. Dann würde man so eine alte Bestellung erkennen.


    Danke für Eure unermüdliche Unterstützung!


    Bernhard

  • Hallo Stefan,


    Du meinst "meine" eigene IP? Nein, die IP des Kunden hat sowohl den Link aufgerufen als auch nachher die Bestellung getätigt. Die Lokalisierung der IP Adresse stimmt mit dem Ort der Adresse des Kunden überein, der sowohl den Link aufgerufen als auch kurz darauf die Bestellung getätigt hat.


    Danke für Deine schnelle Antwort!

    Bernhard

  • Hier noch der Eintrag aus Matomo. Alle nachfolgenden 25 Aktionen betrafen die neue Bestellung.


    Was mir noch aufgefallen ist: Normalerweise steht bei "Website" steht immer, von woher der Besucher kam. Normalerweise "Google" oder "Direkte Zugriffe". Hier steht aber ausnahmsweise "Website: http://www.paypal.com", was völlig unüblich ist. Ob das nicht die Ursache ist. Dass der Benutzer z.B. eine historische Seite oder Bestätigung von paypal verwendet und dort auf einen Link klickt oder diese alte Seite aus seinen Favoriten aufruft.


  • Danke für die Klarstellung, so stand es ja auch oben, ich wollte nur ganz sicher gehen.


    Ich hatte zwei ähnliche Vorfälle im letzten Jahr, einen haben wir auf die IP des Shop-Besitzers zurückgeführt.

    Wobei ich nun überlege, ob es evtl. doch nicht der Shop-Besitzer oder die Mitarbeiter selbst waren.


    Seit einiger Zeit kann man in der versteckten Konfiguration von VirtueMart einstellen, dass bestimmte Status nicht mehr veränderbar sind durch diese Links. Das könnte helfen. Ich weiß nur gerade nicht, ab welcher Version das war, irgendwo um 3.6.10, wenn ich mich recht erinnere.

    Ich habe gerade ein Anfrage an einen Wissenden geschickt, wie das jetzt mit Core-Mitteln zu lösen ist, ich melde mich, wenn ich das erfahre.


    Welche VM-Version verwendest Du aktuell?


    Grüße

    Stefan

  • Hallo Stefan,


    konntest Du schon etwas herausfinden? Wichtig scheint mir in diesem Zusammenhang auch, dass nicht nur das Ändern des Bestellstatus über einen Link verhindert wird sondern auch die Email nicht versendet werden darf.


    Aktuell verwende ich VirtueMart 3.6.10 ....


    Danke.

    Bernhard

  • Hallo,


    muss jetzt nochmal nachfragen, ob schon jemand etwas herausgefunden hat. Wir hatten heute wieder den Fall, dass wir eine Bestellbestätigung per Email von einer Bestellung von vor einigen Wochen erhalten haben und der Status der Bestellung war wieder auf "bestätigt" zurück gesetzt.


    Ein Hinweis könnte sein: Als "Einstiegsseite" wird in Matomo "www.paypal.com" angegeben. Somit vermute ich, dass der Kunde in Paypal einen Link angeklickt hat, der dann im Shop die bereits erledigte Bestellung wieder auf "bestätigt" zurück gesetzt hat und dann anschließend die Email versendet.


    Hoffe dringend, dass mir jemand weiterhelfen kann ...


    Bernhard

  • Hallo Bernhard,


    im Paypal-Plugin gibt es eine Einstellung:

    Erfolgreiche Statuseinschränkung über IPN


    Hier kann man die Status eintragen, die von Paypal verändert werden dürfen.

    Hier kann man (bei original VM-Einstellungen) Status P - In Bearbeitung eintragen.


    Damit ist dann nur eine Status-Änderung möglich, wenn der Kunde vom Warenkorb zu Paypal geht und die Zahlung von Paypal per IPN bestätigt wird.

    Alle anderen Umstellungen werden dann blockiert.


    Grüße

    Stefan

  • Hallo Stefan,


    herzlichen Dank für Deine Antwort. Ich hatte bisher das Heidelpay Zahlungsplugin auch für PP benutzt, werde nun aber versuchen, das original VM Paypal Plugin zu nehmen.Hoffe, dass das Problem dann behoben ist ...


    Vielen Dank nochmal für Deine superschnellen Reaktionen!


    Liebe Grüße

    Bernhard