Beiträge von Milbo

    Das habe ich in der News beschrieben https://virtuemart.net/news/49…than-10000-committs-later


    The old function for displaying missing medias in the VirtueMart 'Media List', was just a filter over the loaded list. Previously it was only possible to search within the first 400 medias for missing ones. The problem here obviously was that the job can't be done just by an sql query. It must check the state of a media in the filesystem. So it was ‘impossible’ to list them on pages following the first one. The new function runs the query up to 1000 times, but stops when the first page is filled. Lets assume, the pagination is set to 30 and there are 500 missing medias within the first 30 000 medias, then it just displays the first 30. On the other hand, if the pagination is set to 400 and you have 399 missing media out of 400 000, you would see those missing 399 missing media.


    Aber du brauchst "orphaned media"

    Alles klar. Das ganze ist aus Prinzip fehleranfälliger durch das Rundungsproblem, als wenn man die gesamtposition sendet. Ich gucks mir an. Ebenso anzumerken, das ganze "override price" ding ist eigentlich ein nicht todzukriegendes vm1 feature.


    Eventuell sollte man es verstecken und nur per hidden config zeigen.

    Das ist keine Fehlermeldung. Die sagt nur aus, daß du seeehr viel ausführzeit eingestellt hast und imho fast 2 GB speicher zur Verfügung hast. Also alles gut. Dein server hatte seehr viel Zeit die Arbeit zu erledigen (Stunden), vermutlich war er nur 1-2 minuten beschäftigt, also kannst du erstmal davon ausgehen, daß alle Bilder da sind. Wenn er nicht fertig wird, zeigt er eine andere Meldung

    Ich vermute da auch an bissal interne Querelen bei Paypal. Paypalplus ist halt imho nicht braintree, aber das Express/Smart buttons zeug. Meines erachtens kann es gut sein, daß es Paypalplus in ein paar Jahren nicht mehr gibt und weltweit nur noch das Smart Buttons.

    Das is so ein Fehler, der zeigt, warum man immer ne Testversion braucht. Ich habe das specification gefixed, weils das im anderem Thread vorkam. Dann habe ich das Amazon gefixed und dabei muß die Zeile fürs Amazon im specification plugin im "nichts" gelandet sein. Da die PLugins wegen der Copyrights blablub im svn bei mir sehr viel rot erscheinen (wegen der einen Zeile), hab ich das nicht gemerkt.

    Ärgerlich, vor allem weils eigentlich ein pures demoplugin für entwickler mal war. http://dev.virtuemart.net/atta…37_package_or_extract.zip

    Vm3.6 hat ein mini Teil Code, welcher die meisten Paymentplugins unbrauchbar gemacht hat. Bzw diese haben wiederum eine Zeile code, welche schon immer nicht wirklich gut war. Und diese Zeile wurde massig weiterkopiert.

    Früher wurde die Versandadresse im Code $cart->ST mit 0 initialisiert. Jetzt ist das zwar auch noch so, aber der Warenkorb lädt bei Initialisierung direkt die default Werte der Kundenadressfelder (userfields). Dadurch steht jetzt meist in der Versandadresse etwas drin, nämlich das Label der Adresse. Diesen Default sollte man eh löschen, weils jetzt ein neues Feature gibt, welche dieses Label erstellt mit der Postleitzahl.


    Die Paymentplugins testeten fast immer ob die ST=0 ist, wenn ja, wird die BT genommen, ansonsten immer die ST. Durch die eigentliche Verbesserung, daß die Default werte gleich zur Verfügung stehen, nehmen die Paymentplugins jetzt immer die Versandadresse ST, aber die ist bis auf einen default wert Leer.

    Es war mir nicht möglich das Backward Kompatibel zu schreiben. Das "Feature" fand ich allerdings extrem wichtig. Der neue Warenkorb braucht eher weniger SQL, obwohl er viel mehr kann. Wie funktionierte der Default früher? Er wurde angezeigt (z.B. Deutschland), aber die Restriktionen wurden garnicht angewendet. Das habe ich richtig gemerkt, als ich die neuen Core restriktionen eingebaut hatte. Frühere wurden die default Werte erst beim erstmaligen Speichern der Adresse übernommen. Jetzt eben bei Initialisierung des Warenkorbs, d. h. auch auf der Homepage, when ein Warenkorbmodul installiert ist.

    So, lange Rede, kurzer Sinn, hier ist die neue Version.

    http://dev.virtuemart.net/atta…34_package_or_extract.zip

    In der AIO-Komponente sind alle Plugins, ich würde aber nicht empfehlen, Plugins mit unterschiedlichen Core-Versionen zu mischen. Wenn Core-Funktionen geändert werden und die Plugins angepasst werden müssen, passiert das normalerweise in einem Schritt. Unterschiedliche Versionen können, müssen nicht, die Funktionalität ändern oder zerstören.

    Das war seit vm3.0.x stable. Nur jetzt hat sich etwas geändert. Bitte hier weiterlesen http://forum.virtuemart.net/in…43386.msg506745#msg506745
    Amazon durfte ich leidern nicht updaten.

    1. Wie kann ich einem Produkt auswählbare Zusatzinformationen mitgeben, ohne eine neue Produktvariante zu erstellen? Das Produkt ist ja das gleiche, wird nur um 12:00 oder um 13:00 vorbereitet. Mit Produktvarianten kann ich nicht arbeiten, da es sich ja um das gleiche Produkt handelt, und sonst die Wawi im Hintergrund nicht stimmt, oder ich jedes Produkt doppelt erfassen muss.

    Da is wohl eindeutig das Problem die Wawi. Virtuemart kann Varianten erstellen mit eigenen Produkten oder einfach Attributen welche auf "Warenkorbeingabe" eingestellt sind

    2. Versandart - Selbstabholung habe ich zwar erstellt, wie muss ich diese allerdings konfigurieren, damit sie immer automatisch ausgewählt wird und nur diese zur Verfügung steht und über dem Shop auch keine Infos zu den Variablen kommen?

    Das ist einfach. Das geht super simpel.

    3. Rechnungsart monatliche Sammelrechnung. Hat jemand eine Idee, wie ich das hinbekomme? Einzelnen Rechnungen losschicken funktioniert. Aber ich würde diese ja gerne Zusammenfassen.

    Da müßte man etwas dafür schreiben. Bzw es gibt es bereits für "Verkäufer", da kann man eine monatliche Revenue einsehen. Aber für Käufer gibts das noch nicht. Allerdings wäre es als Hack relativ einfach. Oder in den Revenue report reinknallen. Oder doch manuell, das wäre garnicht sooo schwer. CSV export, oder filtern nach User, oder, oder

    Hallo,

    bisher habe ich es leider nicht geschafft, PPE auch direkt unter dem Produkt zu platzieren.

    Ich sehe es nur im Warenkorb wenn ich es aktiviere. Nur es sollte unter dem Produkt stehen, da wo es für mich am meisten Sinn ergibt.

    Habt ihr da Infos zu?

    Dazu muß man einmal seine template overrides prüfen. Allerdings wundert mich, daß Petrakis das nicht drin hat, sieht ihm nicht ähnlich.

    http://forum.virtuemart.net/index.php?topic=140113.0

    Da steht letztendlich auch, wie man es unter das Produkt bekommen würde (im Code ausschneiden und drunter kopieren)

    das Default paypal standard und Paypal Smartbuttons läuft parallel, weil es das gleiche Plugin ist. Wenn man neu anfängt, bitte gleich das Paypal Smartbuttons nutzen.

    Also das Paypal Express ist auf dem Abstellgleis. Alle neue Kunden sollen in Deutschland Paypalplus benutzen und internationale das Smart buttons. Allerdings sollte das Smartbuttons auch in Deutschland funktionieren. ABER ich bin mir da nicht so sicher, wie kommts?

    Paypal Deutschland ist nicht Paypal UK ist nicht Paypal US, usw. Paypal Deutschland ist mit dem Paypal Plus vorgeprescht, während die anderen noch mit Paypal Credit rumgemacht haben. So in der Art. Jetzt gibts international das Paypal Smartbuttons.